Hambacher Schloss – Eine Geschichte der Demokratie in Europa

Welcher Ort der deutschen Geschichte kann mit so besonderen Reizen locken wie das Hambacher Schloss? Am Hambacher Fest 1832 nahmen 30.000 Menschen teil, machten sich mit wehenden Fahnen auf den Weg hinauf zum Schloss, um dort ihre Forderungen nach Einheit und Freiheit, nach einem demokratischen, vereinigten Deutschland auszurufen. Vom Hambacher Schloss haben Sie ein nahezu mediterran anmutenden Panoramterrasse blickt über die Weinberge hinunter auf die malerische Kulturlandschaft der oberrheinischen Tiefebene. Wandern im Pfälzerwald klick hier

Hambacher Schloss

Kurze Geschichte zum Hambacher Schloss

Die in beherrschender Lage auf einer Bergkuppe gelegene ehemalige Kästenburg war im Mittelalter eine der bedeutendsten Befestigungen des Stiftes Speyer und seit dem letzten Viertel des 12. Jahrhunderts bevorzugter Aufenthaltsort der Speyerer Bischöfe. Die zwischenzeitlich verlassene, aber wohl noch weitgehend intakte Burg wurde 1688 im Pfälzischen Erbfolgekrieg durch französische Truppen schwer zerstört und anschließend nur notdürftig wieder befestigt. Die Ruine wurde in der Folgezeit mehrfach Schauplatz politischer Kundgebungen. Am 27. Mai 1832 versammelten sich hier 30.000 Menschen und feierten das Hambacher Fest. Deutsche, Franzosen und Polen, Männer und Frauen, Bürgerinnen und Bürger aus allen gesellschaftlichen Schichten zogen gemeinsam den Berg zur Schlossruine hinauf und steckten auf der höchsten Zinne des Schlosses die schwarz-rot-goldene Fahne auf, die heutige Nationalflagge Deutschlands. Sie setzten sich ein für Meinungs- und Pressefreiheit, Einheit, Freiheit und Demokratie in Deutschland und Europa. Bis nach dem Zweiten Weltkrieg blieb das Hambacher Schloß leider eine Ruine. Der erste Ausbau fand in den 1960er Jahren statt. Erstmals präsentierte man 1982 anlässlich der 150-Jahr-Feier des Hambacher Festes eine renovierte und wieder nutzbare Schlossanlage sowie eine Ausstellung zur Geschichte des Hambacher Festes. Weitere Infos finden Sie hier

Hambacher Schloss

Das Hambacher Schloss kann Täglich besichtigt werden. Wer mehr über die Geschichte erfahren möchte sollte die Ausstellung besuchen. Auch sind Tagungen oder Hochzeiten auf dem Hambacher Schloss möglich. Man kann zum Schloss Wandern und mit dem PKW hochfahren. In Zukunft ist aber geplant, das das Schloss nur noch mit einer Seilbahn oder mit dem Bus zu erreichen ist.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.