Stadt Koblenz – Ausflugstipps und Sehenswürdigkeiten entdecken

Die Stadt Koblenz ist immer ein Besuch wert. Während Köln am Rhein und Cochem an der Mosel liegt hat die Stadt Koblenz gleich beide Flüsse an seinen Ufern. Nur hier in Koblenz genießt man die Schönheit des Oberen Mittelrheintals mit all seinen Schlössern und Burgen. Am Deutschen Eck in Koblenz, dem Zusammenfluss von Rhein und Mosel, finden Romantik und Idylle zueinander.

Wir haben für Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps zusammengestellt.

Festung Ehrenbreitstein

Festung Ehrenbreitstein

Viel Kultur. Viel Geschichte. Viel Vergnügen!

Geradezu magische Anziehungskraft strahlt sie aus, die Festung auf dem Felssporn hoch oben über dem Zusammenfluss von Rhein und Mosel. Die Besucherinnen und Besucher erwartet nicht nur ein lebendiges Kulturzentrum mit spannender Geschichte, sondern neben vielen kulinarischen Genüssen auch ein berauschender Panoramablick über Rhein und Mosel.



Heribertturm

Als ein das Stadtbild prägendes Gebäude gilt der nachweislich bereits 1588, also noch weit vor dem 30-jährigen Krieg erbaute Heribertturm. Kurfürst Johann VII von Schönberg hatte damals diesen Turm zum Schutz der kurfürstlichen Kellerei und als Treppenaufgang der an dieser Stelle erbauten Heribertskirche errichtet. Während der Belagerung Ehrenbreitsteins durch französische Truppen wurde 1636 zwar das gesamte Dahl einschließlich Heribertskirche eingeäschert, doch der Turm überstand diese Feuersbrunst und wurde 1672 in die Stadtbefestigung als Wehrturm einbezogen. 1848 wurde das Obergeschoß ausgebaut. Mit einigem Glück und vielleicht der Hilfe von Manfred Diehl kann man den Turm auch von innen besichtigen. Als Erstes sieht man das Uhrwerk des Turmes, genial einfach mit hoher Ganggenauigkeit. Es wird übrigens mit einer Kurbel regelmäßig aufgezogen.



Seilbahn Koblenz

Die Seilbahn Koblenz – ein besonderes Erlebnis Schweben Sie mit der Seilbahn über den Rhein und erobern Sie die Festung Ehrenbreitstein. Erleben Sie einmalige Ausblicke auf eine Stadt mit über 2000 Jahre alter Tradition am Zusammenfluss von Rhein und Mosel.



Schloss Stolzenfels

Der Reisende bemerkt es schon beim Blick von ferne: Das in seiner hellen Farbe weithin sichtbare Schloss am linken Rheinufer unterscheidet sich von den meisten Bauwerken, denen man im UNESCO Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal begegnet.



Basilika St. Castor

Die in der Nähe des Deutschen Ecks, am Zusammenfluss von Rhein und Mosel gelegene Pfarrkirche ist die älteste Kirche von Koblenz. Das geschichtsträchtige Gotteshaus ist ein hervorragendes Beispiel romanischer Baukunst am Mittelrhein. Es bildete im frühen und hohen Mittelalter das kulturelle und religiöse Zentrum von Koblenz, obwohl die Kirche bis Ende des 13. Jahrhunderts noch vor den Toren der Stadt lag. Ihre heutige Gestalt verdankt sie den Baumaßnahmen des 12. und 19. Jahrhunderts. Die besondere Lage und Schönheit des Gotteshauses veranlasst viele Christen von nah und fern hier regelmäßig die Sonntagsgottesdienste zu besuchen.



Historiensäule

Die Historiensäule ist der wesentliche Teil eines Brunnens auf dem Josef-Görres-Platz in der Altstadt von Koblenz. Er wurde 1992 der Stadt zur 2000-Jahr-Feier vom Land Rheinland-Pfalz geschenkt. Fertiggestellt und der Stadt übergeben wurde er jedoch erst am 1. Juni 2000.



Kurfürstliches Schloss

Das Kurfürstliche Schloss Koblenz gehört zu den bedeutendsten Schlossbauten des französischen Frühklassizismus in Südwestdeutschland und ist eines der letzten Residenzschlösser, das unmittelbar vor der französischen Revolution in Deutschland gebaut wurde.

Heute bietet das Schloss im Mittelteil exklusive Räumlichkeiten für festliche Bankette, Tagungen und Familienfeiern. Das frei zugängliche, exklusive Grand Café lädt zu einem Besuch ein. Zum Rhein hin befindet sich ein ebenfalls frei zugänglicher, herrlicher Terrassengarten.



Mosel Radweg

Eine der wohl schönsten Radtouren liegt am südlichen Ende von Deutschland und begrinnt an der Grenze zu Österreich. Der Donauradweg von Passau nach Wien. Wer einen entspannten Radurlaub genießen und trotzdem sportlich aktiv sein will, der ist auf diesem Abschnitt des Donauradwegs genau richtig. Auf rund 350 Radkilometern geht es auf gut ausgebauten Radwegen überwiegend flach dahin, optimale Voraussetzungen also auch für Familien mit Kindern oder Radtouren-Anfänger.



DB Museum Koblenz



Übernachten in Koblenz

Wenn Sie noch eine Ferienwohnung Hotel oder Pension in und um Koblenz suchen haben wir vielleicht hier genau das richtige für Sie


Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.