Traumziel Pfälzerwald – Naturerbe und Biosphärenreservat

Der Pfälzerwald hat viel zu bieten. Ein Naturparadies ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in Deutschland. Die Eiche ist ein Kulturgut im Pfälzerwald. Die Gründung des Naturparks Pfälzerwald war bereits im Jahr 1958. Er war seinerzeit einer der ersten Naturparke in Deutschland. Das Ziel des Naturparks war es, für die Bevölkerung der umliegenden Städte und Gemeinden eine großräumige, weitgehend unberührte und naturnahe Landschaft als Ort der Erholung und Begegnung mit der Natur zu erhalten und erschließen. Neben dem großen Wald gibt es hier auch besondere Lebensräume der Gewässer, wie zum Beispiel Bäche und Wooge. Die biologische Vielfalt des Biosphärenreservats ist wirklich sehr beeindruckend und von internationaler Bedeutung geworden. Aus diesem Grund sind Teile des Pfälzerwaldes sogenannte „Hotspots“ des bundesdeutschen Naturerbes. Die Erhaltung des Naturerbes und der biologischen Vielfalt ist eine der Hauptaufgaben und  Zielsetzungen des Biosphärenreservats. Die beschleunigte, rasante Zerstörung und Veränderung natürlicher und naturnaher Lebensräume sind weltweit der Hauptgrund für das Aussterben der Wälder und der Lebensräume für Tiere. Im Pfälzerwald steht der Naturschutz vor immensen Herausforderungen.

Pfälzerwald

Es lohnt sich dieses Naturparadies zu besuchen. Es gibt viel zu entdecken und jeder Tag ist ein neues Abenteuer. Sie klettern gerne? Dann ist die Dahner Felsenlandschaft genau das richtige für Sie. Hier treffen sich jedes Jahr die besten Kletterer aus Deutschland. Es gibt 6000 Routen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden im Pfälzerwald. Am anspruchsvollsten ist der Nonnenfelsen. Im Sinne des Naturschutz gelten aber strenge Auflagen für Kletterer im Pfälzerwald. Bitte beachten Sie diese bei einen Besuch. Wo heute geklettert wird, wurde früher der Stein für unzählige Burgen aus den Wänden geschlagen.

Wandern im Pfälzerwald Naturfreundehäuser

Über Berg und Tal zu wandern und sich an der Landschaft und der Natur zu erfreuen, deshalb zieht es Wanderer zu allen Jahreszeiten in den Pfälzerwald und seine Weindörfer. So schön für kurze und lange Wanderungen ist die Pfalz zu allen Jahreszeiten. Bei so viel landschaftlicher Schönheit und Vielfalt, die die Region zu bieten hat, könnte der Weg allein das Ziel sein. Zwei Hauptwanderwege bilden das Grundgerüst: Der 142 Kilometer lange Pfälzer Waldpfad. Die überörtlichen Verbindungen von Nord nach Süd und Ost nach West werden durch die gut markierten durchlaufenden Markierungslinien des Pfälzerwald-Vereins bereitgestellt. Außerdem kümmert sich der Verein für saubere Wege und räumt Hindernisse aus dem Weg.

Wanderhütten und Naturfreundehäuser

Im Biosphärenreservat Pfälzerwald gibt es ca 50 bewirtschaftete Hütten des Pfälzerwald-Vereins, 14 Naturfreundehäuser und circa 50 Waldgaststätten. Die bewirtschafteten Hütten des Pfälzerwald-Vereins sind zum Teil einige Tage in der Woche oder die ganze Woche geöffnet. Erreichbar sind sie je nach Lage der Hütte oder Wirtschaft entweder direkt mit dem PKW oder nach kurzem bzw. längerem Fußweg.

Die Häuser des Touristenvereins “Die Naturfreunde e.V.” sind in der Regel auch während der Woche geöffnet und können auch mit dem Auto angefahren werden. In den Naturfreundehäuser können Sie als Gruppe und zu Zweit günstig übernachten. Die meisten Naturfreundehäuser bieten auch Essen und Frühstück an. www.naturfreunde-rlp.de

Burgen und Schlösser im Pfälzerwald.

Es gibt viele Burgen zu entdecken im Pfälzerwald. Selten finden Sie in einer Region eine solche Konzentration von Burgen. Die Blütezeit dieser Felsenfestungen lag in den Jahren von 1100 bis 1250. Heute sind die meisten Burgen Ruinen Eine bekannte Burg ist die Trifels Burg in Annweiler. Klick hier Auch sehr bekannt ist das Hambacher Schloss in Neustadt an der Weinstrasse. Hier, so sagt man, entstand unsere heutige Demokratie. Neben den bekannten Burgen gibt es aber auch viele Burgruinen. Um diese alle zu besuchen braucht es mehr als nur ein besuch im Pfälzerwald. Viele freiwillige kümmern sich heute um diese Ruinen und oft gibt es eine einzigartige Aussicht über dem Pfälzerwald und dazu gutes Essen und etwas zu trinken.

Pfälzerwald
Pfälzerwald

Interessante Burgruinen im Pfälzerwald die Sie besuchen sollten

Burgruine Drachenfels
Burgruine Neudahn
Burgenmassiv Alt-Dahn – Grafendahn – Tanstein
Burg Berwartstein
Burgruine Großbundenbach
Burg Frankenstein
Burgruine Gräfenstein
Burg Nanstein
Burg Spangenberg
Burgruine Elmstein

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.